Rodez Agglomération

Partager
Druckversion

Taille du texte

Aktuelle Grösse: 100%

Druelle

Druelle im Westen von Rodez wird von mehreren Weilern gebildet; sein historisches Zentrum liegt in Ampiac. Machen Sie einen Umweg auf einer Ihrer Wanderungen : Sie werden mit der Entdeckung von reizvollen mittelalterlichen Bauten und einer gotischen Kirche mit löwenköpfigen Wasserspeiern belohnt und können das Geburtshaus von Emilie de Rodat, der Gründerin der Kongregation der Heiligen Familie, bewundern.

 

Olemps

Die Ortschaft besitzt ein bemerkenswertes architektonisches Erbe. Das Kreuz aus dem 15. Jahrhundert ist denkmalgeschützt, wie auch seine Landsitze und Schlösser. Geschützte Naturgebiete wie etwa das Tal des Aveyron oder der Wald von Linars laden zu Wanderungen ein.

 

Le Monastère

Die Ortschaft besitzt einen ausgeprägten mittelalterlichen Charakter. Sie verdankt ihren Namen der benediktinischen Abtei, die zur Zeit der Karolinger gegründet wurde. Die gotische Brücke über den Aveyron aus dem 15. Jahrhundert zeugt von der Wirtschaftsgeschichte des Ortes, der von Walkerei, Färberei und Gerberei geprägt wurde. Eine der Walkmühlen ist heute noch in Betrieb und beliefert die französischen Luxusmarken.

 

Das Gebiet von Combelles, ein Touristen- , Freizeit- und Sportzentrum, bietet den Rahmen für Pferdesportveranstaltungen von internationalem Ruf. Die Spielplatzanlage uund die gepflegten Wanderwege bilden ein allgemein geschätztes Entspannungsareal.

 

Luc la Primaube

Die Gemeinde markiert den südlichen Zugang zu Groß-Rodez und hat durch ihre Lage an der Hauptverkehrsstrecke RN 88 direkten Bezug zur Erschließung und Entwicklung der Region. Die zahlreichen Sozial-, Sport- und Freizeit-Einrichtungen zeugen von ihrem Stellenwert als Siedlungszentrum.

 

Onet le château

Im Norden von Rodez gelegen ist Onet die viertgrößte Stadt des Départements. Ihr architektonisches Erbe ist von großer Bedeutung; es gibt hier etliche Schlösser (für Publikum nicht zugänglich). Das Schloß von Onet-Village (13. - 16. Jahrhundert) ist die ehemalige Sommerresidenz des Domkapitels von Rodez; die Schlösser von Floyrac, Fontanges, Labro, Canac, la Roquette und Vabre sind sowohl Denkmäler als Zeugen der interessanten Vergangenheit der Stadt.

Onet ist außerdem ein bevorzugter Ort für verschiedene Arten der Freizeitbeschäftigung : ein Schwimmbad, Tennisplätze, ein Theater (Eröffnung im Lauf des Jahres 2012), ein Haus der Jugend und der Kultur bieten abwechslungsreiche Möglichkeiten …

 

Sébazac-concourès

Sébazac am nördlichen Rand von Rodez, an der Grenze zur Hochebene Causse Comtal, liegt nah an der Stadt und bietet dennoch die endlose Weite der wilden Landschaften. Zahlreiche Wanderwege durch die Karstgebiete mit ihren Trockenmauern und Wacholderbüschen, Steinhütten und Dolinen liegen auf dem Grund der Gemeinde und machen sie so zum idealen Ausgangspunkt für die Entdeckung der Naturgebiete der Region.

 

Sainte-Radegonde

Die Gemeinde verdankt ihren Namen der Gemahlin des Königs Chlotar, der heiligen Radegundis, Königin des Frankenreichs im 6. Jahrhundert. Die beiden befestigten Kirchen aus dem 14. und dem 15. Jahrhundert sind beispielhafte Zeugen mittelalterlicher Architektur ; sie verbinden Verteidigungselemente mit baulichen Merkmalen der Religion. Die Zufluchtskammern in den oberen Stockwerken der Kirche von Inières wurden teilweise restauriert. Das Zentrum der Ortschaft Sainte-Radegonde hat zudem einige sehr schöne Renaissancebauten vorzuweisen. Die Gemeinde hat eine großangelegte Aktion gestartet, um das alte Dorfzentrum gebührend zur Geltung zu bringen.

Comments

Kommentar hinzufügen

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.

Newsletter